Geschrieben von Cash Cow Farmer am 2.7.2018

Wieviel Text passt eigentlich in 15 Sekunden?
Ein dringender Appell, nicht so viele Worte zu machen.

Es ist schon einige Agenturen her, da trafen sich der Autor dieses Beitrags und der Produktmanager eines großen Lebensmittelkonzerns in einem Tonstudio zur Sprachaufnahme eines 20-sekündigen Radiospots. Der Produktmanager, ein sehr netter Herr übrigens, zog aus seiner Tasche einen DIN A4 Bogen: „Ich habe Ihren Text noch einmal überarbeitet, es fehlten einige wichtige Produktvorteile, die sind jetzt alle drin.“ Sprach’s und überreichte dem eben eingetroffenen Sprecher das Papier. Der Sprecher, ein Profi mit reichlich Radio- und Synchron-Erfahrung, las sich den Text stirnrunzelnd durch und meinte: „Da muss ich aber ganz schön Gas geben.“ Der Toningenieur grinste schwach. Nach zwei Stunden und diversen Versuchen, all die wichtigen Fakten in 20 Sekunden zu drängeln und dabei verständlich zu bleiben, gab der Produktmanager auf. Beherzt zerriss er sein Manuskript – wie gesagt, ein sehr netter Herr – und sagte: „Gut, wir nehmen den ursprünglichen Text. Denn für 40 Sekunden haben wir gar kein Budget.“ Und es wurde doch noch ein ganz schöner Spot.

Das liegt, wie gesagt, einige Jahre zurück. Aber geändert hat sich wenig: Im Fernsehen und im Radio, aber auch bei youtube oder facebook laufen immer wieder kurze Spots, die von viel zu langen, schnellen Off-Texten zugequatscht werden. Das passiert immer dann, wenn zu viele Vorteile und Erklärungen auf allzu wenige Sekunden treffen.

Und das lässt sich einfach vermeiden, wenn sich schon das Briefing an die Agentur auf wenige, wirklich wichtige Punkte konzentriert. Dann reichen auch wenige Sekunden, die ganze Geschichte zu erzählen.

So wie bei unserem Kunden shareDnC: „Finde ein Zuhause für dein Business“ ist der Claim der Online-Plattform, mit deren Hilfe Unternehmen und Freiberufler Büros schnell und flexibel anmieten können. Mehr muss man nicht wissen, und deshalb verzichtet unser 15-Sekünder auf hektische Erklärungen. Stattdessen gibt es jede Menge guter Laune. Und die ist offenbar so ansteckend, dass auf der Website jede Menge neuer User einziehen.

So, der Text ist fast zu Ende. Es fehlt nur noch der obligatorische Warnhinweis, den Sie sich am besten schnell und laut vorlesen:

Schnellsprecher

Übrigens gibt es auch Werbung, bei der schnelles Sprechen funktioniert – aber da ist es eben der Witz, dass der Zuschauer kein Wort versteht und genau daran Spaß hat. Den schnellsten Sprecher der Welt erleben Sie hier.

Autor: Cash Cow Farmer
Datum: 2.7.2018
Schlagworte: